Mittwoch, 11. April 2012

"Monster" wird gebändigt - Teil 1

So, dann fangen wir mal an das "Monster" zu bändigen.

Zuerst einmal ein schönes Muster aussuchen. Ich habe mir ein Tartan-Muster aus einem Buch herausgesucht

Das Muster möchte ich hier nicht ablichten, da ich keine Schwierigkeiten wegen dem Copyright bekommen möchte.
Nun geht´s an Wolle aussuchen.
Ich bin ziemlich experimentierfreudig was Farben und Material angeht. Deshalb probier ich es mal hiermit.


So, nun geht´s an´s Schären



Ich habe festgestellt, das ich die Kette in 3 Teilen schären muß, die passt sonst nicht auf den Rahmen.

Ach ja, hätte ich ja fast vergessen. Mein Teil soll so ca 70cm x 80cm werden. So als Kniedecke für die Terasse oder als Schultertuch.
Also, erstmal die Gewebeberechnung.

An dieser Stelle ganz lieben Dank an Minchen und Regina, die in Petzi´s Spinnforum alles ganz lieb und geduldig erklären.

Kniedecke oder Schultertuch - Berechnung

Gewebt auf  "Monster" - Tischwebstuhl - Tartan-Muster mit 6 Schäften
Wolle :


Sockenwolle weiß, Baumwolle weiß, Mohair in den Farben Rot - Aubergine - Graubraun
Lauflänge jeweils 125m auf 50g

Gewebelänge 80 cm
Berechnung :
Länge 80 cm - Einsprung 10 cm - Trumm (Abfall vom Anknoten) ca 50 cm
macht eine Kettlänge von insgesamt 1,40m

Gewebebreite ca 72 cm
Berechnung:
Breite 72cm - Einsprung (10%) 7,2cm
macht eine Gesamtbreite von 79,2 cm

Für mein Projekt benutze ich ein 50/10er Blatt, das heißt, es gehen 5 Fäden auf 1cm Webbreite.
heißt also -  79,2cm x 5 = 396 Fäden müßen geschärt werden.
Zusätzlich möchte ich noch für den Rand jeweils einen Faden extra, also schäre ich 398 Fäden.mit einer Länge von jeweils 1,40m.

Nun wird die Garnmenge berechnet:
398 Fd. x 1,40m = 557,2 m Garn

Demnach brauche ich also, wenn ich richtig gerechnet habe, 557,2m : 125mLL pro 50g = 4,46 Knäuel Wolle a 50g für meine Kette.

Nun den Schuß berechnen:
80cm länge x 5 Schuß pro cm (ist ja die gleiche Wolle) = 400 Schuß a 70cm breite
macht also 280m Garn.

Hierfür brauche ich  280m : 125mLL pro 50g = 2,24 Knäuel

Gesamtmenge an Wollknäuel a 50g =  6,7 (sind wir mal nicht so geizig und nehmen einfach 7 Stück.

Wenn ich jetzt noch Fransen gewollt hätte, müßte ich ca 10 bis 20cm, je nach Fransenlänge, zur Kettlänge hinzurechnen Will ich aber nicht. Soll ohne Fransen sein.

So, morgen werde ich ans Litzenzählen gehen. Da "Monster" ja ein Tischwebstuhl ist, kann ich die Schäfte nicht mehr richtig mit Litzen bestücken, wenn die Kette schon teilweise aufgezogen ist. Weil, die Schäfte werden nach oben herausgehoben. Bei meinem Kontermarsch brauche ich nur die Seiten abmachen, da darf ich mich auch mal verzählen, bei "Monster" geht das nicht.

Schönen Abend noch und bis morgen, wenn Ihr mögt.


Kommentare:

Anne hat gesagt…

Hallihallo,
ich verfolge dich ab jetzt auch mal ganz dreist :) - und besonders gerne, weil du eine Fortsetzungsgeschichte machst!

Deine Kombination gefällt mir sehr gut und ich bin gespannt, wie es weiter geht.

Liebe Grüße,

Anne

Asti´s Spinnereien hat gesagt…

Hallo Anne,
erstmal Danke für Deinen Kommentar. Da freue ich mich ja richtig, das es Dir Spaß macht, bei mir reinzuschauen. Dann mach ich aber auch weiter.
Liebe Grüße
Astrid