Donnerstag, 29. September 2011

Webstuhl mit 4 Schäften und 6 Tritten

So, und jetzt kommts:
Meine neueste Errungenschaft
Ein 4schäftiger Rollenzugwebstuhl von Inga Askling. Webbreite 90cm.
Leider war weder eine Aufbauanleitung, noch genügend Bänder zum Anknüpfen der Schäfte, Wippen oder Tritte dabei. :eek: Also stand ich da, wie ein Ochs vorm Berg. Was tun ? ?( Bei der Firma anrufen. Telefoniert, leider war der zuständige Herr nicht da. War in Schweden bei der "VÄV"-Messe. Und die sehr liebe Frau (ich vergesse immer alle Namen) konnte mir nicht weiterhelfen. Na dann, E-Mail schicken. Und, wie Ihr sicher auch wißt, auf das nächstliegende kommt man ja nicht immer, schrieb
der Herr zurück, ich sollte doch in einschlägige Webliteratur schauen. Da wäre wohl ein Aufbauschema drin. "Mensch", dachte ich, "bist Du d.....f, hätt´ste auch selbst drauf kommen können" :D
Ich also meine Bücher durchforstet. Nun habe ich überwiegend englische Webbücher. Aber ein gutes in deutscher Sprache. "Das große Webbuch" von Laila Lundell. Dort ist alles richtig super erklärt, (ich brauch´ immer eine Anleitung für D :rolleyes: fe"), und das Teil steht nun.
Ich wollte doch so gerne die Spül- oder Waschlappen aus der Webzeitung "VÄV" nacharbeiten. Bevor ich mir also noch ein Magenschwür über mich selbst ärgere, habe ich dann nach diesem Einzug eine sehr viel schmälere Kette geschärt und aufgebäumt. Trotzdem habe ich 2x alles wieder abgebäumt, ;( falscher Litzeneinzug, falsche Trittanbindung, und der Knüller, ich habe bei der Trittanbindung doch glatt die Querhölzer vergessen.
Gestern abend habe ich dann, anstatt in die Glotze zu gucken, mir nochmal die Erklärung für´s Patronenlesen angeschaut.
Ha, aber jetzt. Heute mittag habe ich mal meine Schützen mit der Hand bewickelt (mangels Spulmaschinchen X( ) und einfach mal angefangen. Was soll ich sagen, ich bin total Happy. Hat sich doch mein Ärger und die ganze Arbeit mit Sicherheit gelohnt. :gut:
Schaut mal, das ist dabei rausgekommen



1 Kommentar:

wiebke hat gesagt…

liebe asti, besorge dir konische Pappspulen und die dann in den spinnflügel stecken, dann kannst du zwirnen, sie passen gut in dieHandschützen. ,schau in meinem blog, gruß wiebke

und bleib so mutig..es lernt sich alles!!!